Ringen - Grundschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ringen

Archiv > Archiv-Schuljahr2017-2018 > Unsere Klassen
Projekt „Ringen und Raufen“ an der Grundschule Pater Eberschweiler

Bereits im Jahr 2011 wurde das Bewegungsfeld „Ringen und Raufen“ im Saarland fester Bestandteil des Lehrplans Sport in der Grundschule. Die Kinder erhalten dadurch einen Raum für spielerisches Kämpfen mit klaren, verbindlichen Regeln. Seit Beginn des zweiten Schulhalbjahres trainiert Nachwuchsringer Daniel Piro vom Bundesligisten KV Riegelsberg im Rahmen eines Projekts jeden Dienstag für jeweils zwei Stunden die Zweit- und Drittklässler der Grundschule Pater Eberschweiler. Dabei geht es neben dem Gewöhnen an Körperkontakt insbesondere um Körperbeherrschung, die Steigerung des Selbstwertgefühls, eigene Grenzen kennenzulernen und Verantwortung zu tragen. Auf dem Programm stehen vielfältige Übungen und Spiele, bei denen immer wieder die Wahrnehmungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler geschult wird. 




Auf der großen Ringermatte können sie mit und ohne Geräte ihre Kräfte messen. Ob beim Tauziehen, bei den Versuchen, den Partner durch Drücken aus dem Gleichgewicht zu bringen oder bei den Zweikämpfen am Boden den Partner zu ziehen, zu schieben, zu drehen oder aufzuheben. Ganz nebenbei werden die Kinder in diesem Zusammenhang auch mit den beiden klassischen Stilarten des Ringens vertraut. Im Griechisch-Römischen Stil (Greco) sind nur Griffe oberhalb der Gürtellinie erlaubt, beim Freistil dagegen auch Beinangriffe. Zu all den sportlichen Aspekten kommt positiv hinzu, dass sich durch das Ringen oftmals Aggressionen abbauen lassen und die soziale Einstellung vieler Heranwachsenden verbessert wird.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü