der Ritter - Grundschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

der Ritter

Archiv > Archiv-Schuljar 2016-2017 > AGs-2016-17 > Schülerzeitung aktuell
Der Ritter

Am Montag sagte mein Vater :,Töte den Drachen und dann kannst du wieder zurück.“
Der Ritter antwortete ängstlich: „Gut.“
Der Ritter saß ängstlich auf einem Pferd. Auf einmal öffnete der Drache sein Maul und rief nur:
„Bitte töte mich nicht! Ich habe eine Frau und Kinder.“
Der Ritter fragte dann: „Wo sind sie denn?“
„Sie sind weg, aber ich weiß nicht, wo sie sind“, antwortete der Drache. Dann fragte der Ritter:, Bist
du ganz allein?“
Der Drache antwortete: „Ja kann man so sagen, aber willst du nicht zu mir gehen. Ich hab ein Zimmer
für dich frei. Willst du bei mir leben?“
Der Drache war glücklich. „Ja, ich danke dir“, sagte der Drache.
Dann ritten sie mit den Pferd zurück zu der Ritterburg.
Der Vater staunte und sagte: ,Bist du verrückt? Das ist ein Drache und du bringst ihn in unsere
Burg!“
„Papa“, sagte der Ritter. „Das ist kein böser Drache, Papa, sondern ein toller und lieber Drache!“
Der Vater sagte: „Du kannst aber doch nicht den Drachen bei uns lassen!
Erstens: Wir haben kein Bett. Zweitens: Der Drache könnte uns anlügen. Verstehst du es nicht?“
Der Ritter sagte:, „Papa: Erstens: Der ist kein böser Drache und er kann uns helfen. Zweitens: Ich hab
immer ein Zimmer frei und ein Bett habe ich auch.“
Der Vater sagte: „Na gut, wenn es sein soll.“
Die Leuten hatten Angst, aber dann waren sie befreundet und alle waren glücklich und beste Freunde.
Von Evelin Klasse 4.2


Male den Drachen und den Ritter!
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü